Ein neuer Tag

Es ist Freitag,

ich war eben unseren Wocheneinkauf erledigen und ich fühle mich eigentlich ganz gut,

die Spritze gestern Abend war nicht so schööön,

aber wer sagt denn, dass Spritzen in jedem Falle toll sein sollen, nicht wahr?

Meine Gedanken wegen morgen fahren allmählich langsam in die Richtung einer großen Zuversicht,

sprich,

ich weiß, ich werde in jedem Falle damit klar kommen, was auch immer passieren wird!

1 Kommentar 15.12.06 09:56, kommentieren

Es geht weiter

Nun denn,

ich war wieder beim Arzt, der im übrigen ein total netter und lieber und einfacher Typ Mensch ist, der es einem leicht macht...

da fragt er mich doch,

ob ich die Punktierung auch ohne Narkose machen würde!!!!

Ich muss ihn wohl völlig entgeistert angesehen haben und da meinte er nur, ich hätt ja doch schon drei Kinder geboren, so schlimm wär's schon nicht,

um es kurz zumachen,

er wolle am Samstag die Punktierung machen und da wär es halt schlecht mit dem Narkosearzt....

Ich weiß auch nicht, sieht man mir das an, dass ich ja "eigentlich doch hart im Nehmen" bin???? Na egal,

heute Abend 23.00 Uhr lösen wir den Eisprung aus und um 10.00 Uhr am Samstag werden die Eier entnommen zur Befruchtung.

Jetzt wird es allmählich richtig spannend, je näher man dem Ganzen rückt und ich habe einfach nur noch ein Gefühl derzeit in mir wie kurz vor der Entbindung...lass es einfach vorüber gehen...

Ich möchte es gern beendet haben!!!

Und im Nachhinein denke ich , komme ich klar mit den Konsequenzen???

2 Kommentare 14.12.06 10:26, kommentieren

Befinden?

Nein,

es geht mir nicht so pralle,

wenn ich das nicht genau wüßte, dann würd ich jeden Abend derzeit denken, ich hab "Senkwehen",

meine Güte, was komische Bauchschmerzen.

Morgen muss ich dann wieder zum Ultraschall und ich hoffe, dass die Spritzenbehandlung nun allmählich aufhört,

ich mag nicht mehr so rechte.....

Naja,

packen wir es und hoffen!!!!

1 Kommentar 13.12.06 12:25, kommentieren

Gemach gemach....

So, dann waren wir also beim Arzt und haben uns mal meine "Eier" angesehen per Ultraschall und was soll ich sagen.....

 

am Donnerstag um 8.40 Uhr darf ich wieder antanzen und bis dahin spritzen wir mal schön weiter, gell???

Tja, ich habe sechs Eier, zwei sind schon groß, zwei mittel und zwei klein und der Arzt meinte, er hätte das noch nie gesehen, wie parallel die zueinander reifen, quasi wie Zwillinge..haha...

nun gut,

entweder ist dann die Befruchtung am Samstag schon oder definitiv dann am Montag morgens gegen neun Uhr und dann sehen wir weiter.

Und was ich noch sagen will,

mir geht es gut nach dem Arztbesuch, denn ich habe gesehen, dass sich was tut , dass sich das auch richtig tut und das ist der erste Schritt!!!!

1 Kommentar 11.12.06 19:18, kommentieren

Arzttermin

Heute um siebzehn Uhr schaut der Arzt nach , ob ich mehrere befruchtungsfähige Eier habe....

was dann passiert, das schaun wir dann mal, gell?

Immer mit der Ruhe...

ja das sagt sich leicht, aber ich bin manchmal sowas von froh, dass ich genügend Leute um mich habe, so dass ich gar nicht anders kann als auch mal an andere Dinge denken, sonst wär es schlimm!!!!

Man denkt an so viele Sachen, es kommen immer wieder so Gedankenblitze wie,

ich sitze im Garten auf unserer Bank mit dem Baby im Arm

unser Kaninchenfreigehege wär ja auch eigentlich eine Alternative für das Baby dann im Sommer, wenn es krabbelt (naja)

in der nächsten Adventszeit sitzt dann Papa mit Baby und beide schauen staunend in den Kerzenschein der Pyramiden

......

 

boah, wär doch diese Woche schon rum,

sie ist so richtungsweisend für uns alle!

11.12.06 08:18, kommentieren

Angefangen

Am Freitag ging es los,

haben angefangen mit Decapeptyl zu spritzen, logisch,

waren bei unseren Freunden in Wuppertal über das Wochenende...naja...

und am Sonntag Abend dann die zweite Spritze dazu, Gonal F.

Am 11.12. dann der Termin zum Ultraschall, da schaut der Arzt, ob die Eier soweit heran gereift sind, dass er den künstlichen Eisprung einleiten kann....

" und nun geht es los mit ganz großen Schritten usw. usw...."

Bei all den Spritzen habe ich manchmal den Gedanken, wir verkorkst das doch eigentlich alles ist,

wie sehr wir da in die Natur eingreifen und Einfluss nehmen wollen,

kann das gut gehen????

Ich denke , für all die Paare, die sich sehnlichst ein Kind wünschen und es absolut nicht klappt auf natürlichem Wege,

da stellt sich wahrscheinlich diese Fragestellung überhaupt nicht, und sollten wir unser Baby dann auch haben, dann denke ich wohl auch nur noch in Wohlwollen an den Fortschritt der Medizin...

aber trotzallem,

wie war das nochmal,

nichts geschieht durch Zufall auf der Welt????

4.12.06 15:01, kommentieren

Weiß nicht

Hm,

kurz vor dem Beginn und quasi in den "Startlöchern" und ich denk an viele andere Dinge, nur nicht an das, was kommen mag in den nächsten Tagen,

bewußt oder unbewußt,

ich weiß das nicht.

Wir alle in der Familie sind da unwahrscheinlich locker mittlerweile, auch meine Schwiegermama und ich denke, das ist die beste Vorraussetzung für ein gutes Gelingen,

und ich weiß, ich weiß es ganz genau,

wenn es nicht klappt,

dann musste das so sein,

dann hat das Schicksal, Gott oder einfach nur die Natur es so haben wollen,

denn wie ist es im Leben,

nichts geschieht ohne Grund auf der Welt,

ich glaube daran!

Da habe ich gestern im Fernsehen einen Film aus der Reihe "KInder der Flucht" gesehen,

zum Schluss saß ich da und habe geweint vor Rührung,

zwei Menschen wurden getrennt vor 50 Jahren und haben sich nach der Wende, nach Beendigung des kalten Krieges wieder getroffen und es war, als wären diese 50 Jahre der Trennung für die Beiden nie gewesen, sie haben ihre Liebe all die Jahre ständig in ihren Herzen getragen und haben mit achtzig Jahren dann geheiratet,

Gott, wie schön!

Und das hat so sollen sein!!!

29.11.06 16:35, kommentieren